Weihnachtsgrüße aus alekistan

Eingetragen bei: Auf der Reise | 6

Wieder fest im Sattel geht der President mit eiserner Hand seinen Amtsgeschäften nach. So gab es einen erfolgreichen Abschluss der Ölbaum Ernte, die Versorgung des Landes ist über Jahre gesichert. Viel Zeit beansprucht die Kontrolle und Überwachung vom Wachstum des wintergemüses.
Auch Amtsbesuche in die Nachbarländer waren überfällig.
Trotz alle dem schafft es der President noch rechtzeitig seinem Volke und auch denen die noch nicht dazugehören fröhliche und geruhsame Festtage zu wünschen!

Noch ein paar Bilder aus alekistan’s Umgebung. Mann muss nicht immer weit reisen ums schön zu haben…

6 Responses

  1. Ulli Hoeneß

    Riesige Freude über die großartigen Errungenschaften des weisen Präsidenten.
    Wintergemüse, hmmmm.

    Wir im kalten bayuvarien freuen uns endlich, den Kapitän als glückliches Mitglied, der Bayerischen Fußballkunst willkommen zu heißen. Ein dreifach Meck Meck Meck.

    PS. Ist das Schnee?

  2. Stefan Blasberg

    Vive le President kai xronia polla se ollous… Auch von mir beste Feiertagsgrüsse aus Berlin, rutscht alle gut rüber und bis nächstes Jahr in Alekistan

  3. Der President

    Selbstverständlich, die Tradition verlangt weiße Weihnacht! Alekistan’s krigsministerium ist ausreichend mit Schnekanonen ausgerüstet.

  4. Wolfgang-Volos

    Nachden neuesten Nachrichten wirds heuer auch ohne Schneekanonen moeglicherweise hier am Fusse des Pilion durchaus etwas mit den weissen Weihnachten werden (der Berg ist schon jetzt ganz schneebedeckt ) ..
    .im Gegensatz zu good old Germany…
    Schoene geruhsame Feiertage und ein gutes Neues allerseits !

  5. Wolfgang-Volos

    War dann wieder mal doch nix mit weisser Weihnacht hier…
    Die Schneekanonen waren offensichtlich wegen mangelnder Wartung defekt , ist ja auch kein Wunder wenn El Presidente auf Weltreise ist , oder mit der Olivenernte seine kostbare Zeit verplempert !!!
    Hatte aber auch sein Gutes , Matschzitronen und erfrorene Baeume hatten wir letzten Winter ja wirklich genug !

Hinterlasse einen Kommentar