Santa Claus oder ZZ Top / Santa Claus or ZZ Top ? ?

Eingetragen bei: Auf der Reise | 1

Moin Moin
Als Schiffbruechiger ohne Boot aber in guter Stimmung auf den Kap
Verden angekommen fand ich über die Feiertage Asyl bei Aleko und Stepke. Ich kenne die beiden aus Arrecife wo wir Stegnachbarn waren und zwei wilde Wochen verbrachten. Wie es bei den beiden üblich ist schreibe ich einen Gastbeitrag.
Der Kap Verdianer an sich ist nicht in Eile. Er ist gut gelaunt und freundlich. Natuerlich wird gerade im Umfeld der Marina allerlei unnötiges feilgeboten oder geschnorrt. Aber ein freundliches Nein wird einem nicht krumm genommen.
Fragt man jemanden nach dem Weg, wird man entweder dort hin geführt oder wie ein Staffelstab an den nächsten Passanten weitergereicht bis man am Ziel angekommen ist.
Auf dem Markt ist nichts ausgepreist und man darf getrost davon ausgehen dass man den Touristenaufschlag bezahlt. Das tut aber nicht weh denn es ist dann immernoch günstig.
Heilig Abend sind Stepke Aleko und ich losgezogen um Weihnachten zu feiern. Die Bodega de Mindelo wurde uns waermstens empfohlen. Bruno der Besitzer war vor Ort hatte aber geschlossen. Das er Gaeste wegschicken müsste hat Bruno aber sichtlich geschmerzt. Er hat gar nicht mehr aufgehört sich zu entschuldigen und uns zum Trost wenigstens zu einem Gingerrum mit Saft geladen.Ein englisches Seglerpaar das dazu kam wurde auch gleich mit eingeladen. Dem ersten Punsch folgte ein zweiter. Bruno duldete da keinen Widerspruch. Als er den dritten einschenken wollte war er schon drauf und dran uns zu seiner. Familienweihnacht mitzunehmen. Wir haben uns dann schon fast gewaltsam von ihm verabschiedet. Ohne Scherz, Bruno hat geweint, weil er uns nicht bewirten konnte. Heute Abend hat er wieder auf und wir werden das nachholen, das haben wir ihm versprochen. Zu fünft haben wir dann eine Pizzeria geentert und sind dann zum Hoehepunkt des abends in einer Seitengasse in einer Bar abgestürzt die eher nicht von Touristen frequentiert wird.
Wenn ich Bar schreibe, dann darf man sich keine Bar wie in Europa vorstellen. Sie war eher von der Groesse einer zu kleinen Garage. Es gab neben Getraenken auch Kettensaegen und anderes Werkzeug von zweifelhafter Herkunft. Die Besucher waren alle ordentlich angeschossen und in bester Feierlaune. Ganz anders als man es aus Europa kennt wo eine alkoholseelige Stimmung schnell umschlägt und in Gewalt mündet waren hier alle friedlich, entspannt und gut gelaunt.
César der Stolze Fischer zeigte seine Narben und erzählte von welchem Fisch sie stammten. Andere rätselten ob ich jetzt Santa Claus sei oder doch eher ZZ Top Obwohl wir uns kaum verstanden waren wir im Gespräch. Es wurde viel Gelacht und die eine oder andere Tuete geraucht. Dazwischen die unvermeidlichen Strassenhunde, die Wurst im Sinn hatten und jede Menge Streicheleinheiten bekamen. Es waren im wahrsten Sinne des Wortes friedvolle Weihnachten, wenn auch der etwas anderen Art.
Den ersten Feiertag ließen wir es ruhig angehen und hatten abends Nudeln mit Tomatensauce als Festessen. Wir haben kurz darüber nachgedacht einen der allgegenwärtigen Fischreiher zu fangen und als Gegenstück zur Weihnachtsgans den Weihnachtsreiher zu Braten. Die Spaetfolgen des Vorabends und die damit einhergehende Traegheit haben dem Reiher das Leben gerettet. Und beim Lichte der Ankerlaterne betrachtet waren die Nudeln auf Alekos vor Anker sanft schaukelnden Beduin eines der besten Weihnachtsessen jemals.
Heute Abend gehen wir zu Bruno abschied feiern. Ich wünsche den beiden viel Spaß auf ihrer Tour und immer eine Handbreit Rum im Becher.
Juergen

 

~~~~~~~~~~~~~~~~English Version~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Morning morning

As an shipwrecked without a Boat I arrived in good mood on the Cape, here I found asylum on Alekos and Stepkes Boats, I know them from Arrecife (Gran Canaria) where we were neighbours and had spent two wild weeks. Us it is used to happen I write my guest Post.

The Cape Verde citizen is an realax person, Very happy and friendly. Around the Marina you will find offcurse many people selling useless thinks or begging. But a friendly No was never misunderstood be them.

If you ask someone for the way, you either will be escorted to your destination or they will find someone else you will do it until you make your way.

On the Market they have no pricings and you know for sure that you will pay a Tourist percentage. But this is ok since the price you will pay in the end will be fair enough.

On Christmas Eve we went with Stepke and Aleko to celebrate. Bodega de Mindelo was recommended to us. Bruno the bar owner was there but the Bar was closed. That he had to let us go was really hard for him and he was really unhappy. He wouldn’t stop apologizing and gave us for consolation one Ginger Rum. An English sailor couple who joined us also was given Rum. After te first round another one followed,  Bruno tolerated no contradiction on this issue. When he went for the third round he wanted to invite us his family Christmas celebration. We then refused (it wasn’t easy) went on to find another place, Bruno was really sad and Cried because he couldn’t  cater us. Today he will be open again so we promised him to come. With five people we went to a Pizzeria and after this we went to a Bar which wasn’t one for the Tourist. And when I mean Bar I don’t mean one of the normal European Bars, the particular one was one size like a garage. The had beside the drinks also chainsaws and other tools for suspicious sources. The visitors where all drunken and really happy. Totally different than Europe where the alcohol can cause violence, here everybody was peaceful relax and in a good mood.

Cesar the proud fisherman showed us his scars and told us what fish caused them. Others where guessing  if I am Santa Claus or  ZZ Top, although we could communicate really good we were having a lot of conversations. We laugh and had our fun.  Inbetween the street dogs which wanted  a lot of  pads which they become. At least we had really peaceful celebration but in a different way.

The next day we started slowly and had for dinner Pasta with tomato sauce. We were thinking of to catching the omnipresent heron and cook it instead of a Goose, but the late effects of the previous night saved the birds life und under the anchor light of Alekos slowly swinging Beduin the pasta was the best Christmas meal ever.

Tonight we will go to Bruno to party the Goodbye. I wish a lot of fun for the two on their Tour and always one hand Rum in their glasses.

Jürgen

Bodega de Mindelo , Brunos Bar+ Restorante
Bodega de Mindelo , Brunos Bar+ Restorante
Die Mutter
Die Mutter
Santa Claus + ZZ Top
Santa Claus + ZZ Top

  1. Manfred

    Wie immer Ihr auch da auf den Kapverden Weihnachten verbracht habt – es war bestimmt einmalig !
    Jetzt erst mal Euch mindestens so viel Spaß beim Sylvester-feiern. Und vor allem: eins ist sicher, ein tolles neues Jahr. Am besten finge es ja mal an mit einem funktionierenden neuen Ruder bei Dir, Stepke, alter Schwede.
    Euer Manfred aus Afete und Birgit schließt sich voll den Wünschen an.
    P.S. Wer ist denn der andere Manni us Kölle ?
    Könnte man mit dem ggfls. ens öhntlich Fastelovend fiere dis Johr ?

Hinterlasse einen Kommentar