@lekistan FIRST

Eingetragen bei: Auf der Reise | 3

Die erfolgreiche Feldarbeit auf den Falklandinseln ( http://alekistan.com/stanley/ ) ermutigte zu größerem. So fand vor kurzem die Eröffnung eines weiteren Generalkonsulats, diesmal in Schottland statt. Auch wenn die Briten der EU entweichen, vor @lekistan gibt’s nun kein Entkommen mehr.

Nach Feldarbeit auf den Falklandinseln nun Waldarbeit in Schottland

Etwas östlich von Balmoral Castle dem Sommersitz der Queen und nicht weit Südlich von Trumps Golfplatz, vor dessen Ummauerung brave Schottische Anwohner die Mexikanische Flagge gehisst haben befindet sich an der atemberaubenden Steilküste Dunnottar Castle der Familiensitz der neuen Ambassadorin von @lekistan.

Ein Fireball Zeremoniell begleitet die Eröffnungsfeier

Nach der etwas pompösen Einweihungszeremonie fehlte dann leider das nötige Kleingeld zur Renovierung des Amtssitzes. So befinden sich nun die Räumlichkeiten in einem etwas bescheidenerem cottage ganz in der Nähe…


Dringende Termine in der Heimat beenden meinen Aufenthalt, doch ich werde wiederkommen. Habe die Landschaft genossen, Ana und Colin von Ithaka wiedergetroffen und die Schotten sind ein nettes, bis zu einem gewissen Grad sehr diszipliniertes Volk. Selbst weitab von Bebauung und Gehwegen, ob Wald oder Wiese, die Häufchen ihrer geliebten Vierbeiner werden brav in „poo bags“ eingetütet. So sieht man beim spazieren gehen überall schwarze Plastiktüten voll Hundescheiße herumliegen

3 Responses

  1. Stepke

    Oh welch gute Nachrichten vom el Presidente und sehr schöne Fotos von Schottland und unserer neuen Botschaft… Auch ich habe es zurück geschafft nach Tahiti und bin wieder glücklich auf Abraxas eingezogen, die brav auf mich gewartet hat… Wenn ich den Schimmel der Regenzeit besiegt habe werde ich auch mal wieder posten…@lekistan first, yeah!!!

  2. Michel

    Glückwunsch zur gelungenen und spektakulären Einweihungsfeier. Liebe Grüße an die Amtskollegin.
    Lieber Präsident, in der nächsten UN-Vollversammlung sollte unbedingt finanzielle Unterstützung zum Erhalt unserer Dienstgebäude beantragt werden. Dafür könnten wir eventuell auch auf Atomtests verzichten :-)) Zur Not könnten wir auch einen ausländischen Journalisten inhaftieren und als Verhandlungsmasse nutzen.

  3. Busso und Marga

    Nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von Busso, Marga und KELANI

Hinterlasse einen Kommentar