FLORES

Eingetragen bei: Auf der Reise | 0

Von Terceira ging’s dann noch mal fast 200 Seemeilen zu der Westlichsten Azoreninsel Flores, kaum weiter entfernt von Neufundland als Portugal.
Auf langen Wanderungen genießen wir die unglaublich schöne Natur und Landschaft.
Allerdings müssen wir auch langsam an die Weiterreise, so setzen wir unter günstigen Wind nach 6 Tagen wieder Segel nach Santa Maria zum ersten und letzten Stop auf den Azoren, wo wir pünktlich zum jährlichen Blues Festival ankommen.
5 verschiedene Arten von Walen und ebensoviele unterschiedliche Delfine konnten wir auf den Azoren beobachten. Eine Strickleiter zu einem gepolsterten Sitz auf der Saling ermöglichte atemberaubende Ansichten der manchmal nur wenige Meter vorm Bug knapp unter der Wasseroberfläche vorbeiziehenden Riesen.

Im kleinem Hafen Lajes das Flores trudeln um diese Jahreszeit täglich ein bis zwei Segler aus Karibik oder USA ein
In das Dorf Fajazinha habe ich mich ein bisschen verliebt
Wandern mit erfrischung im Becken unter einem der vielen Wasserfällen

Eingefasst von Natursteinmauern…
…Oder Blumenhecken schlängeln sich die Wege zwischen den Feldern
Keramik Fliesen mit religiösen Motiven finden sich an vielen Hauswänden, hier eins der weniger kitschigen

Caldeira Funda

Hinterlasse einen Kommentar