Byby Blas…

Eingetragen bei: Auf der Reise | 16

Ein wirklich schönes Fleckchen dieses Anglerparadies San Blas, was waren wir froh hier gestoppt zu haben,  nicht nur um ein paar heftige Winde und Unwetter durchzulassen. Morgen soll es wieder mehr aus Nord blasen, was wir nutzen wollen um die nächsten 300 Meilen Süd zu machen und uns deshalb erstmal verabschieden und allen frohe Feiertage wünschen. Wann wir jetzt das nächste Internet finden ist sehr fraglich und Weihnachten sind wir ziemlich sicher auf hoher See und noch nicht auf der Ilha do los Estados, weshalb auch Leo die Wette gewonnen hat und Petra ihm sofort 10 Euro überweisen muss; ) San Blas haben ziemlich sicher meine Vorfahren entdeckt, die alten, tollen Blasberg’s, müssen auch gute Angler gewesen sein, nur gibt’s hier weit und breit keinen Hügel, dafür bläst es umso mehr, daher wohl auch der abgekürzte Name…egal, auf jeden Fall sehr sympathisch hier, und der sympathischste von allen war Manfred und sein Wackeldackel Wotan. Die beiden haben uns sehr geholfen, sprechen perfekt deutsch, sind mit uns und allen unseren Kanistern mit ihrem Auto zur Tankstelle gefahren und haben uns zum Dank auch noch 3 Flaschen Patagonien Wein und ein Gedicht geschenkt:

Wenn die Sorgen, Müdigkeit oder schlechte Laune wachsen, lass sie bloß zur Seite, trink eine Flasche argentinischen Wein und erfreue dich an der unendlichen, patagonischen Weite… danke Manfred und danke San Blas…bis die tage, feliz navidad

P.s.: schön war auch, das wir hier nochmal schwimmen konnten und zum Glück erst im Nachhinein erfahren haben, das es hier einen Haufen Haie gibt, und die Waale die wir neben unseren booten gesichtet haben,  Orcas waren…das wichtigste auf so einer Reise ist einfach Glück, und wer hat’s erfunden???image

Mit Manfred und Votan
Mit Manfred und Wotan
Vor seiner Apotheke
und vor seiner Apotheke…

16 Responses

    • Stefan Blasberg

      Ist ja cool, da werden wir gleich einen Zacken schneller segeln; ) freuen uns schon sehr auf die schräge Bar Micalvi…sea you soon, stepke

  1. Aleko Stephan

    Καλές γιορτές , joyeux Noël, feliz Navidad, merry Xmas, frohes Fest…

  2. Petra

    Hi Leo, verliere die 10€ nicht gern, hätte lieber, dass die Bande mit gutem Wind ihr Ziel erreicht 😉 aber Wettschulden sind Ehrenschulden also her mit der Kontonummer – oder du trittst die Unsumme ab an die Weltenbummler und ich schick sie auf das Unterstützungskonto (was jetzt einer versteckten Erpressung gleichkommt: trau dich „nein“ zu sagen :)) )

    • Leo

      Da hab ich ja mal wieder mein Weihnachten gerettet, aber es steht ja noch nicht fest es gibt immer Überraschungen also abwarten und hatte ich gerne meine wett summe in Bar weil die Steuerfahndung recht streng hier in Griechenland ist 🙂

  3. Petra

    Ein frohes und gesegnetes Weihnachtfest euch und schönes Segeln bei optimalen Wetterverhältnissen. Und kommt gut am Ziel an. Liebe Grüße

  4. Kuschelkäptens little Sister Julia

    „Vertraut sind diese Sterne
    Gehen nie zur Ruh.
    Sie lächeln aus der Ferne
    Einen lieben Weihnachtsgruss dir zu.“

    Lieber Stepke , Lieber Aleko, Lieber Michel !
    Ich wünsche Euch gutes Gelingen auf Eurer nächsten Etappe !
    Schon das 2. Weihnachten das Ihr unterwegs seid . Respekt ! Bin ein richtiger Fan geworden von Eurer Seite und schau immer voller Spannung bei Euch rein . Alles Gute. Kommt gesund und fröhlich an ! Ich warte voller Ungeduld auf Euren nächsten Bericht ! Schöne Weihnachten und einen Guuuuuten Rutsch ins neue Abenteuer-Jahr !LG von Julia

  5. Petra

    Lieber Leo, für den Fall der Fälle auf jeden Fall und mit Zinsen in bar in Griechenland oder sonst wo die Steuerlichen es nötig machen. Hoffe dein Weihnachten fällt trotzdem nicht ungesichert aus. Liebe Grüße

  6. Die Kleine Schwester vom Michel ;-)

    Hey Michel und unbekannter Weise, Stepke und Aleko,
    euch ein frohes Weihnachtsfest auf hoher See und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016. Weitere spannende Tage, Abenteuer und passendes Wetter wünschen wir euch. Passt auf euch auf. Warten schon voller Spannung auf euren nächsten Bericht. Liebe Grüße die drei Allgäuer

    • Wolfgang-Milina

      Ob mit oder ohne Blau- Sauer- oder sonstigem Kraut ….

      „In den frühen Zeiten der Menschheit wurden fetthaltige Speisen grundsätzlich bevorzugt. Durch ständige Mangelernährung und Hunger waren hochkalorische Lebensmittel sehr beliebt und auch entsprechend teuer.
      Pinguine haben eine bis zu 3 Zentimetern dicke Speckschicht. Das Muskelfleisch ist mit dicken Fettadern durchzogen. Der Kaloriengehalt dieser Seevögel liegt ungefähr doppelt so hoch wie der Energiegehalt von Gänsen. 100 Gramm Gänsefleisch enthalten durchschnittlich 279 Kcal. Somit kann so ein Pinguin gut auf 550 Kcal je 100 Gramm Fleisch liefern. Derart fettiges Fleisch wird heutzutage von fast keinem Gaumen mehr als schmackhaft empfunden.
      Sie können also sicher sein, auch in Zukunft wird kein skrupelloser Händler auf die Idee kommen und Pinguinfleisch anbieten. Er hätte keine Chance, es zu verkaufen.“
      ( http://www.helpster.de/kann-man-pinguine-essen_194207 )

      Ihr habt sicher einen ganz orginellen Weihnachtsbaum , bin schon ganz gespannt auf die ersten Bilder !

  7. Jaques Palminger

    Lieber Heinz, jetzt weißt Du es ganz genau. Der Stepi würde doch einem Pinguin eh nix zu leide tun, höchstens vielleicht ihn zu Tode kuscheln. Bis bald Dein Jaques

  8. Heinz Strunk

    Lieber Wolfgang-Milina,
    wie so ein Pinguin schmeckt, weiß ich natürlich schon lange. ich mag es ja eher schon richtig fettig(das Fleisch war mir immer zu mager). Meine Frage war durchaus ernst gemeint, da ich so ein Wasservogel noch nie mit Blaukraut gegessen habe. Also lieber Stepke nach dem totkuscheln bitte Blaukraut kochen und Bescheid geben.
    Jaques, ich komm nacher noch auf ein Bier vorbei.
    Frohe Fester

    • Wolfgang-Milina

      Pinguine mag er da ja noch auftreiben , aber gibt es in Südamerika Blaukraut ??

  9. Rocko Schamoni

    Moin moin
    In Argentinien und Chile kommen meines Wissens ca. 22 Arten der Sorte Menonvillea vor.
    Und als Halbbayuware, hat der Stepke immer nen Kohlkopf dabei.
    Wobei Weißkohl halt schon besser gegen Skorbut wäre,daß weiß ich noch aus meiner Zeit als Schiffskoch.
    Wie wäre es mit einer Araukarie als Wiehnachtsbaum?
    Gute Reise

Hinterlasse einen Kommentar